© HVV Pivitsheide V.L. e.V. - 2018
Sehenswert - “Tor zur Kussel“
Heimat-und Verkehrsverein
Pivitsheide V.L. e.V.

Naherholungsfläche mit Eichenholzportal (Torbogen) aus dem ehemaligen Fachwerkhauses der Fam. Meier

Der Torbogen stammt aus einem Fachwerkhaus, dass auf dem Grundstück in Pivitsheide V.L., Sandstraße Ecke Augustdorfer Straße im Jahre 1810 erbaut wurde. Das Dreiständer – Fachwerkhaus wurde für Friedrich Conrath Böker und Frau Ammalia Christina Lisa Silemann auf dem Kolonat Grote in Pivitsheide V.L. als Haus Nummer 60 errichtet. Im Jahre 1889 wurde es von Herrmann König erworben, der es nach der Hochzeit seiner Tochter Pauline mit Simon Meier Anno 1913 an die junge Familie verkaufte. Das Fachwerkhaus wurde für die große Familie mit 7 Kindern durch einen Wohnzimmeranbau und Stallanbau erweitert. Anno 1947 erbte der Sohn Friedrich Simon Meier das Haus und es blieb im Besitz der Fam. Meier bis zum Abriss im Jahre1992. Ende 2016 schenkte die Erbengemeinschaft Meier das Eichenholzportal (Torbogen) aus dem Fachwerkhaus dem Heimat- und Verkehrsverein Pivitsheide V.L. mit der Bedingung diesen an geeigneter Stelle in unserem Ortsteil wieder aufzustellen. Nach Prüfung einiger geeignet erscheinender Standorte fiel die Wahl auf das im Eigentum der Stadt Detmold stehende Gelände an der Oerlinghauser Str. Ecke Wilhelm- Mellies Straße. Die Restaurierung wurde von Vereinsmitgliedern, Handwerkern und Firmen übernommen. Durch Fäulnis befallene und fehlende Teile wurden ersetzt. Nach dem Zusammenbau wurde der Torbogen mit einem Schutzanstrich versehen und Prägungen nachgemalt. Für die Stabilität und Standfestigkeit wurde auf beiden Seiten ein kräftiges Profileisen befestigt und zum Schutz gegen Witterungseinflüsse wurde der Torbogen noch mit einem Dach versehen. Außerdem wurde eine Beleuchtung angebracht und zwei Ruhebänke aufgestellt. Zur Verschönerung der Naherholungsfläche wurde vor dem Torbogen ein alter Sandsteintrog aufgestellt. All dieses war nur möglich durch die vielen Helfer, die unentgeltlich und uneigennützig an der Restaurierung und Aufstellung mitgewirkt haben. Bedanken möchten wir uns besonders für die Geldspende der Fam. Dirk und Frank Mellies, dem Ortskartell, der Interessengemeinschaft der Detmolder Heimat- Kur- und Verkehrsvereine und für die Sachspende von Margret Griemert, Telly Ceslik und der Stadt Detmold. Am 30.09.2017 wurde die Naherholungsfläche mit den Torbogen aus dem Jahre 1810 von Rainer Heller, Bürgermeister der Stadt Detmold, der Öffentlichkeit übergeben. Im Anschluss fand noch eine kleine Feier auf dem “Grillplatz Kussel” statt.
Bilder und Text: Willi Wistinghausen
Torbogen Oerlinghauser Ecke Wilhelm-Mellies Str. Ansprache Hans-Dieter Buckoh Viele Zuschauer waren gekommen Viele Zuschauer waren gekommen Gesangseinlage der freien Sängerschaft "Deutshe Eiche" Blick auf den Standort Übergabe an die Öffentlichkeit Ansprache Rainer Heller (Bürgermeister) Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Feier auf dem Grillplatz Übergabe an die Öffentlichkeit

Namensgebung:

Der Name “Tor zur Kussel” wurde an der Mitgliederversammlung am 17.01.2018 beschlossen. Weitere Einzelheiten und Hintergründe zu einem späteren Zeitpunkt.