© HVV Pivitsheide V.L. e.V. - 2018
Sehenswert - Naherholungsfläche “Mühlenteich”
Heimat-und Verkehrsverein
Pivitsheide V.L. e.V.
In den 90er Jahren erwarb die Stadt Detmold den Mühlenteich und das unmittelbar angrenzende Gelände und gestaltete es erstmalig als kleines Naherholungsgebiet, das 1992 an die Öffentlichkeit übergeben wurde. Die Pflege übernahm der Heimat- und Verkehrsverein in Form einer Patenschaft. In den darauf folgenden Jahren wurde die rasante Verlandung des Teiches und die damit verbundenen notwendigen Entschlammungsaktionen ein immer größer werdendes Problem, so dass die Stadt Pläne entwickelte, das Gelände anders zu nutzen. Diese Pläne konnte der Verein erfolgreich verhindern. Letztlich ist die Stadt den Vorschlägen des Heimat und Verkehrsvereins und anderen externen Experten gefolgt und hat mit Fördermitteln des Landes NRW eine Spezialfirma beauftragt, den Teich und Teilstücke des Rethlager Baches so umzugestalten, dass eine Verlandung der Teichanlage weitgehend verhindert wird und der Bach seine „ökologische Durchgängigkeit“ zurückerhält. Diese kostenträchtige und aufwändige Umgestaltung wäre vermutlich nicht erfolgt, wenn unser Verein sich nicht bereit erklärt hätte, für die Entschlammungskosten in Höhe von ca. 10.000 Euro zu bürgen und auch in Vorleistung zu treten. Diese Zusage konnten wird geben, weil Vereinsmitglieder sich bereit erklärt hatten, die notwendigen Arbeiten ehrenamtlich oder gegen einen geringen Kostenanteil auszuführen. Der Verein hat aber nicht nur dieser Bedingung zugestimmt, sondern sich auch höchst aktiv an der Ausgestaltung des Geländes beteiligt. So wurde eine Brücke über den Rethlager Bach geplant und errichtet, weil die bisher vorhandenen Trittsteine ein gefahrloses Umrunden verhindert hatten. Gebaut wurden auch eine Holzhütte nach historischem Vorbild, eine Wasserfontäne, eine überdachte Infotafel, ein Entenhaus, ein „Insektenhotel“ und verschiedene neue Sitzgelegenheiten.   Dieses ist aber alles „Schnee von gestern“. Im Jahre 2005 konnte der Teich mit den neugestalteten Anlagen von Bürgermeister Rainer Heller im Rahmen eines Teichfestes der Öffentlichkeit übergeben werden.
Mit nicht unerheblichen Mitteln der Stadt Detmold und unserem finanziellen Beitrag und "körperlichen Einsatz" wurde der Mühlenteich, der Bachlauf der Rethlage und das anliegende Gelände im Jahre 2005 grundlegend saniert.
Als „Blickfang“ der gesamten Anlage rund um den Mühlenteich bezeichnete Bürgermeister Rainer Heller das an der Rethlager Mühle in 2010 angebrachte Mühlrad. Vorlage für das aus Eichenholz und Stahl neu konstruierten technischen Denkmals war das Mühlrad der Kohlpöttker Mühle. Das wassergetriebene Stahlrad war dort noch bis Anfang der 60er Jahre in Betrieb gewesen. Heller erinnerte daran, dass die Mühlräder und die Wasserkraft vom späten Mittelalter an die Energieversorgung bei der Erzeugung von Mehl, später aber auch in der örtlichen Möbelindustrie sichergestellt haben. In Verbindung  mit einer kleinen Infotafel wird so auch anschaulich an die historische Bedeutung der Rethlager Mühle erinnert.
Der Rethlager Mühlenteich und das umgebende Gelände sind heute ein Kleinod unter den öffentlichen Naherholungsflächen im Ortsteil Pivitsheide V.L. Das war nicht immer so. Ursprünglich wurde es gewerblich genutzt. Wie ein Gerichtsprotokoll aus dem Jahre 1601 belegt, durften die Bauern der umgebenden Gemeinden in der Hochherrschaftlichen Mühle ihr Getreide mahlen. Diese gewerbliche Nutzung endete erst in der Mitte des 20. Jahrhunderts, als vielerorts die Mühlen nicht mehr rentabel waren. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde das im Privatbesitz befindliche Gelände nebst Teich an eine Baugesellschaft verkauft, die dort ein Hochhaus mit Flachdach und zahlreiche Reihenhäuser errichten ließ.
Mit nicht unerheblichen Mitteln der Stadt Detmold und unserem finanziellen Beitrag und "körperlichen Einsatz" wurde der Mühlenteich, der Bachlauf der Rethlage und das anliegende Gelände im Jahre 2005 grundlegend saniert.  
 ...so sah es um 1970 am Mühlenteich aus, lange bevor der HVV die Patenschaft übernahm.  
Genutzt wird das schmucke und topgepflegte Gelände nicht nur von Spaziergängern und Anwohnern sondern auch vom Verein selbst, der dort seit dem Jahre 2005 das beliebte “Mühlenteichfest” und seit 1997 eine jährliche „Nikolausfeier“ für die Kinder des Ortsteils veranstaltet.