© HVV Pivitsheide V.L. e.V. - 2023
Heimat-und Verkehrsverein
Pivitsheide V.L. e.V.
Aktuelles Aktueller Infobrief hier zu lesen Geplante Termine Geplante Termine
Mittelpunkt OWL

Geografischer Mittelpunkt von OWL liegt in Pivitsheide VL

Hinweisschild auf der Kussel eingeweiht Recherchen der WDR-Lokalzeit brachten es ans Licht: Der Mittelpunkt von Ostwestfalen-Lippe liegt auf der Kussel in Detmolds Ortsteil Pivitsheide VL. Schnell war im Vorstand des HVV die Idee geboren, mit einem Schild auf diese besondere geografische Situation hinzuweisen. Und damit nicht genug: Pivitsheide VL mitten in OWL und Detmold mitten in Europa mit vielen internationalen Kontakten; warum nicht gleich auch eine Landmarke setzen mit Informationen zu den europäischen Partnerstädten Detmolds? Gesagt, getan! Vorsitzender Hans-Dieter Buckoh, sein Stellvertreter Jens Kemmler und Friedrich Diekhof, als Leiter des Handwerkerteams, planten das Projekt und sorgten für die Finanzierung. Die bewährten Kräfte des Teams mit Rolf Niemeyer, Erhard Handtke, Werner Klarholz, Werner Thielke, Werner Brand, Walter Friedrich, Dirk Mellies, Dieter Beckmann, Albert Burda, Windfried Lange und Siggi Morath machten sich an die Arbeit und wurden bei der Realisierung tatkräftig vom städtischen Team Straßenunterhaltung und Bernd Hagemeister unterstützt. Das der Verein dieses Projekt finanziell stemmen konnte, dafür sorgten die Sparkasse Paderborn-Detmold-Höxter, Stadt Detmold und Fa. Lange Metallbau und Blechverarbeitung GmbH u. Co.KG Detmold. Bürgermeister Frank Hilker ließ es sich nicht nehmen, persönlich mit Vertreter*innen der internationalen Kulturgesellschaften und Partnerschaftsvereine jetzt das neue Hinweisschild am Fuße des Grillplatzes offiziell einzuweihen. Ebenfalls mit vor Ort die städtischen Verantwortlichen für das Ehrenamt Manuela Günzel und für das Team Europa Martina Gurcke. Zu den Ehrengästen, die die Arbeit des HVV unterstützen zählte Ortsbürgermeister Rüdiger Scheuß, Rolf Kröger, Vorsitzender des Ortskartells und Cord Bruening, Vorsitzender der IGM (Interessenvertretung der Detmolder Heimat- und Verkehrsvereine). In seinem Grußwort würdigte Hilker das große Engagement des Heimat- und Verkehrsvereins für den Ortsteil und somit für die Lebens- und Aufenthaltsqualität aller Detmolder*innen und ihrer Gäste.
Bevor es zur feierlichen Übergabe des „Begegnungs und Erinnerungsparks Pivitsheider Tor“ ging, genoss die Gesellschaft noch den tollen Blick vom HVV-Grillplatz „Kussel“. Das eine oder andere Kaltgetränk war auch dabei.
Ohne Fleiß, keinen Preis! Das Handwerkerteam im Einsatz. Ohne diese ehrenamtliche Arbeit wären solche Projekte nicht zu schaffen. Dafür ein großes Dankeschön!
Fotos: Fritz Diekhof, Hans-Dieter Buckoh, Petra Schröder-Heidrich Texte: Petra Schröder-Heidrich, Heinz-Gerd Kaulvers